Weihnachten im Lockdown

Weihnachten im Lockdown

Weihnachten auf Distanz ist immer noch Scheiße und noch beschissener ist es wenn man bedenkt wie dieser Quark zustande kommt. Lassen wir das lieber sein und widmen uns den wirklich wichtigen Dingen:

Wie kann Ich meine liebsten wenigstens sehen?

Wer seine liebsten sowieso in der Nähe hat, der braucht sich darüber natürlich keine Gedanken machen. Wer wie meine Familie quasi ausgewandert ist und nun wahlweise 430km, 600km oder 580km zu fahren hat, der überlegt sich zweimal ob das wirklich Sinn macht.

Gerade jetzt im kompletten Lockdown haben wir für uns entschieden das wir kein Risiko eingehen wollen. Denn wir wollen auch nächstes Jahr noch mit allen Weihnachten und Geburtstage feiern und haben keine Lust auf eine Beerdigung zu müssen.

Wir hoffen dass Ihr in dieser schweren Zeit auch an eure liebsten denkt und euch nicht all zu viele Sorgen machen müsst.

Aber kommen wir zum eigentlichen Thema. Nachdem Ich euch ja bereits Jitsi vorgestellt hatte, schauen wir heute mal auf die Tools die Ich jeden Tag benutze und auch schätze. Wir bewegen uns natürlich dabei weg von OpenSource hin zu den Datenkraken dieser Welt, jedoch hat es gerade Microsoft geschafft Teams/Skype mittlerweile wunderbar zu integrieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.